cv:

Tannhäuser Tor <> Alekos Hofstetter <> Florian Göpfert

Alekos Hofstetter

Der Zeichner und Maler Alekos Hofstetter wurde 1967 in Bonn geboren und ist aufgewachsen in Bonn, Brüssel und Bangkok. 1989 nach Abbruch eines Philosophiestudiums an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn Umzug nach Dresden. Das Künstlerkollektiv BEWEGUNG NURR wurde 1989 von Alekos Hofstetter, Christian Steuer und Daniel H. Wild in Dresden gegründet. 1996 bis 2008 arbeitete die BEWEGUNG NURR in der Konstellation Alekos Hofstetter, Christian Steuer, Lokiev Stoof. Seit 2011 ist der Dresdner Künstler Florian Göpfert Mitglied der BEWEGUNG NURR. Zwischen 1993 und 2010 erhielt Alekos Hofstetter Stipendien der Stiftung Kulturfonds, Berlin, der Stiftung F.AIM, Den Haag, des Else Heiliger Fonds, Berlin, der Stiftung Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr, Elba/ I und des Künstlerhauses Lukas, Ahrenshoop. Seit 2011 beschäftigen sich Alekos Hofstetter und Florian Göpfert in ihrem Werkzyklus Tannhäuser Tor gemeinschaftlich mit Themen der Architektur. Alekos Hofstetter lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin.

www.nurr.net
www.alekos-hofstetter.de


Publikationen


Einzelausstellungen (Auswahl)

2016 – „Phase 2“ (gemeinsam mit Yevgeniya Safronova), Kunstverein Bellevue-Saal, Wiesbaden // 2015 – „Høyblokka & Y-Blokka”, Laura Mars Gallery, Berlin // 2014 – „DAS HAUS DER 28 TÜREN”, Studio 1 des Kunstquartier Bethanien, Berlin // 2012 – „9841”, Hellerau Europäisches Zentrum der Künste, Dresden // 2011 – „Mondrian Massaker”, Galerie FISACHERUNDFISCHER, Berlin // 2010 – „Die Kapitulation – 20 Jahre BEWEGUNG NURR”, Galerie Weißer Elefant, Berlin // 2009 – „MitteEndeNeukölln”, ABEL Neue Kunst, Berlin // 2009 – „HASENHEIDE”, Galerie im Körnerpark, Berlin // 2006 – „OUT OF DISASTER”, Brotfabrik Berlin // 2006 – „163 King Street West”, Goethe-Institut, Toronto, CA // 2006 – „163 King Street West”, WEST GERMANY, Berlin // 2006 – „Powdery Snow”, Galerie Christa Burger, München // 2005 – „SNAFU”, Galerie Baer, Dresden // 2005 – „BLIND SPOT”, FLEISCH, Berlin // 2005 – „Urban Decline”, GLUE, Berlin // 2004 – „CASH Flow”, Galerie Selena Luft, Toronto, CA // 2003 – „Fünf Jahre Walden”, Walden Kunstausstellungen // 2002 - „rethinking: SPACE, TIME AND ARCHITECTURE”, UIA Architekturkongresses, ABEL Neue Kunst, Berlin // 2002 – „corporate identity”, Leonhardi-Museum, Dresden // 2001 – „B2Sex”, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz, A // 2001 – KUNSTBANK (Ausstellungsraum des Berliner Senats) // 2001 – „High Noon”, ABEL Neue Kunst, Berlin // 1998 – „LIGHT INFECTION”, Stein + Sonntag, Dresden // 1998 – „LOTTO”, Walden Kunstausstellungen, Berlin // 1997 – „ready for negotiations”, KUNSTRUIMTE BERLIN // 1997 – „ready for negotiations”, Leonhardi-Museum, Dresden // 1995 – „Transfusion”, Galerie Zderzak, Krakow, PL // 1995 – argos gallery, International Audio-visual Festival AVE, Arnheim, NL // 1994 – „Die Versuchung des heiligen Antonius”, KUNSTRUIMTE KAMPEN, Kampen, NL // 1991 – Galerie Gebrüder Lehmann, Dresden // 1990 – „Moutonierte Fabrik”, Dresden


Gruppenausstellungen (Auswahl)

2017 – "EUROPA ZENTRAL- LEMBERG", Zwitschermaschine, Berlin // 2017 – " a hard place", Central Trak, Dallas, U.S.A. // 2017 – "Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus", HMKV im Dortmunder U // 2016 – „ULTRA MODERNE", Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz, A // 2016 – „Gutes böses Geld“, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden // 2016 – „Neue Heimat“, Galerie Weisser Elefant, Berlin // 2016 – „Heimatplan“, GRÖLLE pass:projects, Wuppertal // 2016 – „Nur nicht nach Hause…“, Zwitschermaschine, Berlin // 2015 – „IF THIS THEN THAT”, LAGE EGAL, Berlin // 2014 – „Concrete”, LAGE EGAL, Berlin // 2014 – „LOVE AIDS RIOT SEX 2”, Neue Gesellschaft für bildende Kunst (ngbk), Berlin // 2013 – „Tannhäuser Tor”, Laura Mars Grp., Berlin // 2013 – „Twilight Zone”, Galerie Nord-Kunstverein Tiergarten // 2013 – „MONEY, MONEY, MONEY”, Kunstforum Halle // 2013 – „REICHTUM - mehr als genug”, Hygiene Museum Dresden // 2013 – „Subversion und Abgrund”, Spor Klübü, Berlin // 2012 – „Dreißig Silberlinge”, Altmärkisches Museum Stendal // 2011 – „Kunst und Geld - Sammlung Haupt”, Halle am Wasser, Kunst-Campus Berlin // 2011 – „b/w_borderline”, Espoonsilta Espoo gallery, Helsinki // 2011 – „Der Goldene Käfig”, KUNSTBÜROBERLIN, Berlin // 2011 – „SOFT POWER”, Galerie Kvant, Berlin // 2011 – „Berghain Novelle”, Galerie Laura Mars Grp., Berlin // 2010 – „Blowin´ Up The Spot. The Dirty Dozen”, Galerie Neon Chocolate, Berlin // 2009 – Twente Biennale, Hengelo/ NL // 2009 – „HIGH & LOW”, WEST Germany, Berlin // 2008 – „ABC - Attack by Combination”, ABEL Neue Kunst, Berlin // 2008 – „Metal Heart II”, planetart@Kunstvlaai7, Amsterdam, NL // 2007 – „Achtung Sprengarbeiten!”, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin // 2007 – „Auflösung der Architektur”, Goethe-Institut Rotterdam, NL // 2007 – GOGBOT Festival, Enschede, NL // 2007 – „SYNTHETIC FORCES”, Collegium Artisticum, Sarajevo, BIH // 2007 – „SYNTHETIC FORCES”, Gradska Galerija Waldinger, Osijek, HR // 2007 – „SYNTHETIC FORCES”, gutleut 15, Frankfurt am M. // 2007 – „SYNTHETIC FORCES”, ABEL Neue Kunst, Berlin // 2006 – „Bon Appetit”, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz, A // 2006 – „NUIT BLANCHE”, Royal Ontario Museum, Toronto, CA // 2006 – „Wir haben keine Probleme”, Backfabrik, Berlin // 2006 – „SUPER 6”, ABEL Neue Kunst, Berlin // 2005 – „me myself and i”, gutleut15, Frankfurt, glue, Berlin, Konsortium, Düsseldorf, hobbyshop, München und Arti et Amicitiae, Amsterdam, NL // 2005 – „SYNTHETIC FORCES”, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz, A // 2004 – „Foreign Affairs”, TENT., Rotterdam, NL // 2003 – „SYNTHETIC FORCES”, ABEL Neue Kunst, Berlin // 2003 – „LOVE”, Bregenzer Kunstverein/ Palais Thurn & Taxis, Bregenz, A // 2002 – „snow crash”, Kunst- und Medienzentrum Adlershof, Berlin // 2001 – „White Collar”, Ausstellungsraum Zimmerstr. 81, Berlin // 2000 – „Inventions”, Hongkong-Berlin, Haus der Kulturen der Welt, Berlin // 2000 – „Z2000”, Akademie der Künste // 2000 – „REPLICA”, Theatre and Video Festival, Stockholm, S // 1998 – „Ceterum Censeo 2”, Marstall Berlin // 1998 – „ready for negotiations”, KUNSTRUIMTE BERLIN // 1998 – QUARTAIR, Den Haag, NL // 1997 – „BRAND”, Slavonisches Museum, Osijek, HR // 1996 – SONAMBIENTE Festival, Berlin // 1995 – „Trans X Transform”, Kunstcentrum, Hengelo, NL

Öffentlicher Raum

2014 – „DAS HAUS DER 28 TÜREN”, Tempelhofer Feld, Berlin // 2013 – „Jeder kann es schaffen!”, Monbijou Park // 2011 – „9841”, Temporäres Denkmal für Johann “Rukeli” Trollmann, Ballhofplatz, Hannover // 2010 – „9841”, Temporäres Denkmal für Johann “Rukeli” Trollmann, Viktoria Park, Berlin // 2008 – „Glück gehabt. Kunst im Untergrund”, Neue Gesellschaft für bildende Kunst (ngbk), Berlin // 1998 – „IGNORANCE IS SYSTEM”, zweimonatige Plakataktion in Berlin-Mitte // 1995 – „17 Fremde”, Skulpturengruppe, Brühlsche Terrasse, Schloss Albrechtsberg und Flughafen Dresden // 1995 – „KAUFT SÄCHSISCH”, Straßensperrung vor dem jüdischen Friedhof, Dresden


Video und Audio

2014 – „TALOS”, 2014, DVD, Farbe, Ton, 6 Min. // 2014 – „Nzar Saleh” (DAS HAUS DER 28 TÜREN), 2014, gemeinsam mit K. Koch & G. Husemann, DVD, Farbe, Ton, 15 Min. // 2014 – „Bruno Watara” (DAS HAUS DER 28 TÜREN), 2014, gemeinsam mit K. Koch & G. Husemann, DVD, Farbe, Ton, 18 Min. // 2014 – „Sista Mimi” (DAS HAUS DER 28 TÜREN), 2014, gemeinsam mit K. Koch & G. Husemann, DVD, Farbe, Ton, 14 Min. // 2012 – „Adolf Hitler”, DVD, Farbe, Ton, 1 Min. // 2011 – „Mondrian Massaker”, DVD, Farbe, Ton, 5 Min. // 2006 – „Cash Pool”, 3D-Animation auf DVD, Farbe, Ton, 4 Min. // 2001 – „Pink Shirt Harassment”, Farbe, 3 x 60 Min. // 2000 – „LOVE”, Farbe, Ton, 8 min, Loop // 1998 – „SIGN OF SILENCE”, Animation, Farbe, 10 Min. // 1998 – „PERMAMOMENTAN”, Farbe, 10 Sek., Loop // 1998 – „Befreites System (6 aus 49)”, Farbe, 3 Min., Loop // 1997 – „VATRA (BRAND)”, Audio-CD, Staalplaat, Amsterdam // 1997 – „ready for negotiations II”, Farbe, Ton, 3 x 20 Min., Loop // 1997 – „ready for negotiations I”, Farbe, Ton, 15 Min., Loop // 1996 – „Gasschleuse”, Farbe, Ton, 5 Min. // 1996 – „HEIMAT”, Farbe, Ton, 4 Min., Loop // 1995 – „GENESUNG”, Farbe, 1 Min., Loop // 1995 – „Kommando 26. April”, Farbe, 2 Min., Loop




⇑  zum Seitenanfang
Impressum